Bookmark and Share

   

Baumaßnahmen

  1. Vorbereitung der Baustelle

Der erste Spatenstisch erfolgte am 19.04.2014 zum Bau der Wasserinfrastruktur in Leffé.

Projekt

v.l.n.r.: Ndi Nkuéti (König von Leffé), Beaudelaire Donfack (Bürgermeister von Dschang)David Tsannang (von der Organisation ADIL) und Jean Paul Nouboudem (ev. Pfarrer in Leffé).

 

Fröhlichkeit der Frauen aus dem Dorf Leffé 

 

Bauphase - Brunnen

Anfertigung der Betonröhre für den Brunnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Brunnen wurde Ende Mai fertig gestellt und bei der jährlichen Dorfversammlung am 28. Juni der Bevölkerung präsentiert.

 

 

Die erste Bauphase umfasste den Bau des Brunnens, für den wir zuvor 8.350,- € auf das Projektkonto in Kamerun überwiesen hatten.

Aufgrund einer starken und festen Felsschicht in 9 m Tiefe, die mit dem Bohrhammer nicht zu durchdringen war, wurden statt eines Doppelbrunnen mit einer Tiefe von 15 m sechs zusammenhängende Brunnen mit einer Tiefe von je 7 m gebohrt.

 

 

  1. Bauphase Wasserreservoir :

 

Am 15.7. wurde eine weitere Abschlagszahlung auf das Projektkonto in Kamerun in Höhe von 10.880,- € für den Bau des 80 m³ Wasserspeichers überwiesen, mit dessen Bau im August begonnen wurde

 

Die Baustelle 

 

 

3. Bauphase: Verlegung der Rohrleitungen und Bau der 1. Zapfstelle

 

Die Bevölkerung, die von Beginn an intensiv mitgearbeitet hat, ist hier gerade mit den Arbeiten zur Verlegung der Rohrleitungen beschäftigt. Männer, Frauen und Kinder legen Gräben an, verlegen die Leitungen vom Brunnen zum Wasserreservoir und von dort zu den im Bau befindlichen und geplanten Zapfstellen und verfüllen anschließend die Gräben wieder.

Für den Kauf der Rohrleitungen und den Bau der ersten Zapfstelle wurden aus Spendengeldern 13.542,- € nach Kamerun überwiesen.

 

Die Grundschule in Leffé